Reisenotizen Pt. 6 – To Celebrate the Wake

„A wake is a ceremony associated with death.“ (Wikipedia). Mich erinnert das an ein Heavy Metal Konzert. Düstere Gestalten, die ihre ebenso düsteren Helden auf der Bühne zelebrieren, wie letzten Samstag in London. Oder an einen Sonnenuntergang, siehe das Bild oben von der Universität, oder das aus dem hübschen Bradwell in Milton Keynes, wo es mich Ende letzter Woche hinverschlagen hat. Zu guter letzt das Wakeboarding, zum ersten Mal probiert am Sonntag am Willen Lake. Das war weniger tödlich, „wake“ kann nach leo.org auch Kielwasser heissen.

Mal wieder einige Fotos in der Diaschau. Ich habe leider nicht die Zeit um mehr zu schreiben, kurzum: Ich habe mich gut eingelebt in der neuen WG, für die Masterarbeit bastel ich momentan an einem Fragebogen, und ansonsten ist freizeitlich viel los, ob jetzt in Milton Keynes oder in London.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s